Schwarzwald, Mai 2002

 


St.Märgen/Schwarzwald, 05.2002

Mal zur Abwechslung, schreibe ich hier von keiner Auslands- sondern von einer Schwarzwaldreise, die eine Woche lang andauerte. Ich muss sagen, dass es kaum möglich ist in dieser kurzen Zeit alles zu sehen, aber ich bin auch sehr zufrieden mit dem, was ich sah...

ein wenig über den Hochschwarzwald...

Der Hochschwarzwald zählt zu den ältesten und beliebtesten Tourismusregionen Deutschlands. Der erste Skiclub Deutschlands wurde z.B. in der Nähe des Feldbergs gegründet und auch die Mode des Skilaufens begann dort...

Die dunkelgrünen Tannen- und Fichtenwälder gaben dem höchsten deutschen Mittelgebrige seinen Namen: Schwarzwald. Während im Norden der Bestand der Nadelhölzer fast 90 % ausmacht, nimmt im südlichen Schwarzwald der Anteil des Laubwaldes zu. Er liegt hier bei fast 30 %. Wer allerdings glaubt, die Wälder seien ein Werk der Natur, irrt sich gewaltig. Seit dem Mittelalter erschloß der Mensch von Tälern aus die Höhen und formte durch seine Siedlungstätigkeit eine Kulturlanschaft, in der freilich- insbesondere im Bereich des Feldbergs- noch einzigartige Inseln der Natur gibt. War der Hochschwarzwald früher von geschlossenen, schier undurchdringlichen Urwäldern bedeckt, so sind die heutigen Wälder genauso wie die waldfreien Flächen, die Wiesen, Weiden und Heiden ein Werk von Menschenhand.

Im Süden grenzt der Hochschwarzwald an den Hotzenwald, während die nördliche Grenze etwa auf der Höhe von Furtwangen liegt. Die höchsten Berge sind der Feldberg, gefolgt vom Herzogenhorn, Schauinsland, Kandel, Hochfirst, Notschrei und Thurner. Das Grundgebirge besteht aus Gneis und Granit und wird von tiefen Tälern eingeschnitten.

Sehenswertes im Schwarzwald

Europa-Park

Ich glaube, dass fast alle den Europa-Park kennen. Dennoch bin auch ich sehr gerne dort, obwohl ich schon mehrmals dort gewesen bin. Es gibt immerwieder neue Attraktionen. Die bekanntesten und beliebtesten sind: FJORD RAFTING ( Skandinavia ), TIROLER WASSERBAHN( Austria ), DSCHUNGELFLOSSFAHRT ( Abenteuerland ), SILVER STAR- die neue Achterbahn ( Frankreich )Höhe: 73 m, Länge: 1,62 km, Geschwindigkeit: 130 km / h, PANORAMABAHN ( Deutschland ), GEISTERSCHLOSS ( Italien ), LUFTKISSENHAUS ( Holland ), FLUCH DER KASSANDRA ( Griechenland ), WIKINGERDORF ( Welt der Kinder ), EURO MIR ( Russland ) usw.

Preise im Europa-Park:

Erwachsene : 24.00 Euro

Kinder: 19.00 Euro

Adresse:

EUROPA PARK

Freizeit- und Familienpark Mack KG

77977 Rust bei Freiburg

Info-Tel. 01805 77 66 88

www.europapark.de

Täglich geöffnet von Ostern bis Anfang November von 9 - 18 Uhr

Öffnungszeiten im Winter sind mir nicht bekannt

Steinwasenpark

Über 40 Hektar erstreckt sich der Bergwildpark Steinwasen in Oberried. Den Höhenunterschied zwischen 700 und 1000 Metern überwindet man dort mittels eines Sesselliftes. Hauptattraktion dort sind zwei 800 Meter lange Sommerroddelbahnen, Gehege mit Wildtieren wie Wildschweine, Luchse, Hirsche, Rehe, Damwild, Waschbären, Steinböcke, Gemsen, Hasen, Rentiere und Murmeltiere.Dort gibt es auch die weltgrösste Hängebrücke auf der man "beschwingt" auf einer Länge von 216 Metern in 30 Meter Höhe den Talgrund überschreiten kann. Wer auf schnelle Fahrten steht, sollte in den "Gletscherblitz" sowie den "Spacerunner" einsteigen.

Adresse:

Steinwasenpark

Adolf Braun

79254 Oberried

Tel. 07602 94 46 80

www.steinwasen-park.de

Preise:

Erwachsene ( Gesamtkarte mit unbegrenzten Fahrten )

18.00 Euro

Kinder ( Gesamtkarte mit unbegrenzten Fahrten )

17.00 Euro

Wasserfälle in Triberg

Im Herzen der Uhrenstadt Triberg im Schwarzwald erlebt man ein Naturschauspiel besonderer Art: Deutschlands höchste Wasserfälle... intakte Natur, ein Gewinn für Sinne und Gesundheit. Hier gibt es sie noch, die Eichhörnchen und die Vogelarten, die man nur noch selten zu Gesicht bekommt.Infotafeln rund um die Natur erklären den Besuchern, wie man aus der Wasserkraft am Fall seit mehr als 100 Jahren Strom gewinnt oder was Totholz und Naturwald bedeuten.


Hier stehen wir vor dem Triberger Wasserfall

Infos: Tourist-Information Triberg

Tel. 07722 953-230

Fax: 07722 953 236

www.triberg.de

Eintritt:

1.50 Euro pro Erwachsenen

Der Feldberg

Das Feldbergmassiv mit dem weithin sichtbaren Aussichts- und Sendeturm sowie den Radaranlagen zählt zu jenen im wahrsten Sinne des Wortes herausragenden Urlaubszielen im Schwarzwald, die man sich keinesfalls entgehen lassen sollte. Der markanteste Gipfel des Massivs ist der Feldberg-Höchsten. Mit seinen 1493 Metern überragt er die höchsten Erhebungen der deutschen Mittelgebirge. Schon von fern erkennt man ihn an dem charakteristischen Observatorium. Zu den Superlativen zählt auch die "Kirche der Verklärung Christi". Das 1963 nah beim Höchsten erbaute Gotteshaus darf sich als "höchstgelegene Kirche Deutschlands" bezeichnen. Den Feldberggipfel erreicht man am leichtesten mit der Sesselbahn. Die Talstation diser Bahn befindet sich in der Nachbarschaft des Hotels "Feldberger Hof ". Natürlich kann man sich auch als Gipfelstürmer zu Fuß an den Feldberg trauen. Die Wanderwege dorthin sind gut beschildert und man sollte diese nicht verlassen, denn das Feldbergmassiv zählt zu den ökologisch wertvollsten und vor allem empfindlichsten Orten des Schwarzwaldes. Bei klarem Wetter kann man vom Gipfel aus vieles sehen: im Osten die Schwäbische Alb, im Südosten manchmal sogar die Zugspitze. Man sieht auch die Vorarlberger Alpen, den Säntis, die Bergzüge des Appenzells, den Bodenseeraum mit dem Hegau. Im Süden liegen die Schweizer Alpen, ihnen vorgelagert der Hotzenwald. Weiter nach Südwesten kann man an besonders dunstfreien Tagen sogar den 243 km entfernten Mont Blanc sehen!

Wenn man von der Talfahrt angekommen den Sessellift am Feldberg verlässt, grüßt als erstes der Bismarckturm. Ein Stück weiter und man steht an einer schwindelerregend steil abfallenden Felswand, von der aus man hinunter zum Feldsee blicken kann. Es handelt sich um einen typischen Karsee. Seine halbrunden, steilen Karwände und die zur Talseite hin aufgehäufte Abschlußmoräne sind ein Relikt der Eiszeit, als sich hier ein riesiger Gletscher befand, der die Vertiefung aushobelte.

Kaum zu glauben, aber wir waren auf dem Feldberg Ende Mai und fanden auf dem Gipfel des Felbergs ( wenn auch sehr wenig ) Schnee. Natürlich konnten wir nicht anders als uns tolle Fotos im Schnee zu machen...

Infos zu Feldbergbahn:

Telefon: 07676 940 90

Fax: 07676 940 911

www.feldberg-schwarzwald.de

Schauinslandbahn

Das ist die längste Kabinen-Umlaufseilbahn Deutschlands ( Länge: 3,6 km) Diese Seilbahn fährt hinauf bis zum Gipfel des Berges Schauinsland ( 1220 m ) Vom Gipfel aus hat man den einzigartigen Panoramablick über den Schwarzwald, die Rheinebene, den Kaiserstuhl bis zum blauen Band der Vogesen.

Adresse:

Schauinslandbahn Talstation

79289 Horben

Preise:

Familie ( 2 Erw. + 2 Kinder ) zahlen für die Tal- und Bergfahrt:

22.50 Euro

Betriebszeiten der Schauinslandbahn:

Mai - September 9.00 - 17.30 Uhr

Oktober - April 9.30 - 17.00 Uhr

Infos:

Tel. 0761 29 29 30

Fax: 0761 29 29 313

http://www.bergwelt-schauinsland.de

http://www.vag-freiburg.de

Titisee-Neustadt

Einer Sage nach soll der schönste und größte Natursee des Schwarzwaldes, der Titisee, seinen Namen von dem römischen Feldherrn Titus erhalten haben, als dieser mit seinem Heer am Seeufer lagerte.

Im Jahre 1971 hat sich Titisee mit der benachbarten Stadt Neustadt zusammengeschlossen. Der neuen Doppelstadt schlossen sich ein wenig später die Dörfer Waldau, Rudenberg, Langenordnach und Schwärzenbach an.


Hinter uns : der Titisee

Titisee ist auf jeden Fall eine Reise wert. Bei schönem Wetter kann man dort eine Seefahrt entweder mit einem Schiff, einem Elektro- oder einem Tretboot unternehmen, die sehr entspannend wirkt. Die Preise halten sich in Grenzen. Eine 30-minütige Fahrt mit einem Elektroboot kostet 5.00 Euro. Kinder finden Spaß beim Entenfüttern, Eisessen oder beim Kinderbungee, welches gleich am Ufer des Sees angeboten wird. 10 Minuten Bungee: 5.00 Euro

Baden Baden (Caracalla Therme)

Schon die alten Römer haben eine der heißesten Quellen Deutschlands genutzt. Und auch heute kann man in Caracalla Therme baden, entspannen und sich rundum wohl fühlen. Hier findet man paradiesische Bade- und Saunalandschaft mit Freuluftbecken, Solarien, Saunen, Whirlpools, Wasserfällen und Thermalwasser das Spaß macht, aktiviert, regeneriert und den ganzen Organismus stimuliert.

n Baden Baden gibt es auch das Kurhaus mit der schönsten Spielbank der Welt inmitten herrlicher Parkanlagen und die Kurhaus-Restaurants mit der unvergleichlichen Atmopsphäre der Räume, mit der grossen Kafeeterasse und der Confiserie Rumpelmayer.

Adresse:

Caracalla Therme

Bäderbetriebe GmbH

Römerplatz 1

76530 Baden Baden

Tel. 07221 275940

Fax. 07221 275980

www.caracalla.de

Strasbourg / Frankreich

Von der mittelalterlichen Altstadt mit ihrem beeindruckenden Münster bis hin zum Stadtviertel der Petite France an den Ifern der Ill zieht Straßburg jeden Besucher in seinen Bann. Während des Aufenthaltes in Straßburg sollte man es nicht versäumen eine bequeme Schiffsfahrt auf der Ill zu unternehmen. Anlegestelle: Nähe des Rohanpalast

( 9 ) deutsches Uhrenmuseum in Furtwangen

Das deutsche Uhrenmuseum zeigt Geschichte, Kunst und Technik rund um die Uhr und das Phänoomen Zeit. Ein Höhepunkt der Ausstellung in Furtwangen ist die weltweit größte Sammlung von Schwarzwalduhren. Führungen durch die Ausstellung machen auf interessante und unterhaltsame Weise mit einem Alltagsgegenstand und seiner Geschichte bekannt.

Adresse:

Deutsches Uhrenmuseum

Robert-Gerwig-Platz 1

78120 Furtwangen

Tel. 07723 920 117

Fax: 07723 920 120

http://www.deutsches-uhrenmuseum.de

Öffnungszeiten:

täglich 9- 18 Uhr ( April - Oktober )

täglich 10 - 17 Uhr ( November - März )

Alle Bilder unterliegen meinem Copyright und dürfen weder kopiert noch woanders veröffentlicht werden!